Rosmarin

Rosmarin

Obwohl Rosmarin ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt ist es inzwischen auch in vielen Gegenden Europas heimisch geworden und wird überall in der Küche verwendet.

Da Rosmarin sehr vielseitig ist, kann man ihn gut zusammen mit Tomaten und Knoblauch oder mit anderen Kräutern wie Salbei, Thymian oder Oregano verwenden.

Rosmarin eignet sich gut zur Verbesserung des Geschmacks von Fleisch wie zum Beispiel Lamm, Schwein oder Hühnchen indem man einfach ein paar Zweige auf das zu bratende Fleisch legt. Lamm kann man auch gut würzen indem man die gehackten Kräuter in kleine Taschen in der Haut füllt.

Gehackter Rosmarin eignet sich auch gut für Marinaden für mediterrane Gerichte oder als Zutat für Füllungen. Geröstete Kartoffeln schmecken besonders gut mit Rosmarin und Knoblauch. Auch zum Grillen eignet sich Rosmarin sehr gut. Man kann nicht nur das Fleisch würzen, sondern auch die Stängel als Fleischspieße nutzen, nachdem man die Nadeln abgestreift hat. Wenn man ein paar Zweige Rosmarin in Olivenöl gibt und es eine Woche ziehen lässt, hat man ein besonders schmackhaftes Salatöl.

Kräuterkundler empfehlen Rosmarin außerdem zur Behandlung von Depressionen, Unwohlsein und Muskelkater. Er kann außerdem helfen Bakterien abzutöten und wurde traditionell als Antiseptikum für Wunden verwendet.

Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.