Weniger Zucker essen

Weniger Zucker essen

Heutzutage essen wir oft mehr Zucker an einem Tag als unsere Vorfahren in ihrem ganzen Leben. Aber Zucker enthält nicht nur viele Kalorien, er hat auch praktisch keinen Nährwert.

Zucker führt nicht nur zu Übergewicht, sondern begünstigt auch Entzündungen und Infektionen, lässt den Blutzuckerspiegel ansteigen und schwächt das Immunsystem.

Ein hoher Insulinspiegel begünstigt nicht nur die Einlagerung von Fett in unserem Körper, Herzerkrankungen, Asthma, die Bildung von Gallensteinen, Bluthochdruck, Arthritis und sogar Gemütsschwankungen.
Und auch wenn wir genau wissen, dass zu viel Zucker, Fett und Salz Gesundheitsprobleme verursachen können, ist es fast unmöglich heutzutage keinen Zucker zu essen, selbst wenn man keine Naschkatze ist.

Zucker findet man in allem, im Brot, im Pizzateig, in der Tomatensoße oder dem Salatdressing.

Was kann man also tun, um weniger Zucker zu essen?

Man sollte so weit wie möglich auf Fertiggerichte verzichten, denn diese enthalten alle mehr Zucker als nötig.

Naschkatzen sollten lieber weniger gute Süßigkeiten essen, die sie gerne mögen, als eine große Menge irgendwelchen Süßkrams. Oft kann man die Gelüste auf Süßes auch mit Obst oder einem gesunden Kaugummi aus dem Bioladen befriedigen.

Statt Limonade oder Cola sollte man lieber Wasser oder ungesüßten Früchtetee trinken, denn Limonaden sind nichts anderes als flüssige Süßigkeiten.

Und man sollte nicht schon zum Frühstück übermäßig viel Süßes zu sich nehmen, denn ein Übermaß an Zucker bringt das System für den ganzen Tag durcheinander.

Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.